Der aktuelle Tipp

Frühling 2019

An dieser Stelle möchten wir Ihnen als Gartenbesitzer einige der Jahreszeit entsprechende Hinweise zur Verfügung stellen, profitieren Sie also von unserer langjährigen Erfahrung im Haus- und Kleingartenbereich!

Zur Zeit...

...befinden wir uns in der sogenannten Vegetationsruhe, das heißt jetzt können weiterhin bei offener Witterung die allermeisten Gartenpflanzen bedenkenlos eingepflanzt werden, auch später noch einsetzender Frost schadet dann nicht. Besonders in diesem Jahr gilt:" Der frühe Vogel fängt den Wurm!" Die Trockenschäden des verhangenen extremen Sommers haben bereits im vergangenen Herbst zu einer gesteigerter Nachfrage nach gewissen Baumschulpflanzen, besonders bei Heckenware oder Immergrünen geführt, und dies bei unverändertem bis sogar leicht gesunkenem Angebot. Da über den Winter in Nordeuropa keine neuen Pflanzen heranwachsen können, werden leider in diesem Frühjahr viele Sorten und Größen knapp oder sogar nicht mehr lieferbar sein. Die Pflanzenproduktion im Freiland unterliegt (zum Glück) den Gesetzen der Natur, d.h. mehrjährige Gartenpflanzen sind nicht wie andere bewegliche Wirtschaftsgüter beliebig schnell nachproduzierbar, ein Gedanke, der einem fast fremd erscheint in einer Welt, wo fast alles jederzeit quasi per Knopfdruck (oder Mausklick) erhältlich ist. Dennoch werden wir auch in 2019 wieder in gewohnt großer Auswahl und mit bester regionaler Qualität am Start sein und freuen uns bereits jetzt gemeinsam mit Ihnen auf die Gartensaison

Auch den vom letzten Sommer lädierten Rasenflächen kann jetzt bereits etwas Gutes getan werden. Eine Grundüngung mit Kalk und Kali stabilisiert den pH-Wert des Bodens und kräftigt die Wurzeln, ab März können dann bereits gute Rasendünger zum Einsatz kommen, auch hier freuen wir uns auf eine Produktneuheit aus dem Hause Cuxin, rein organisch und absolut unbedenklich für Mensch und Tier.

 

... ist auch das Thema Pflanzenschutz immer noch hochaktuell. Zwar hatten wir aufgrund der extremen Witterung im vergangenenm Jahr weniger mit gewissen Schaderregern zu tun, z.B. Schnecken oder Rost- und Blattfleckenpilze, dafür waren andere wesentlich stärker präsent wie z.B. Echter Mehltau, Spinnmilben oder alle möglichen Arten von Blattläusen. Eine direkte Bekämpfung ist um diese Jahreszeit eigentlich nicht mehr angesagt, es sei denn bei Überwinterungs- oder Zimmerpflanzen, vielmehr sind im Herbst und Winter die Gartenschere und der Laubrechen die besten Pflanzeschutzmittel, d.h. kranke oder befallene Pflanzenteile, Früchte oder Blätter sollten entfernt und sachgerecht entsorgt werden, bitte nicht kompostieren, Erreger können auch im Kompost problemlos den Winter überdauern.Parallel kann die bereits angesprochene Kalidüngung die Pflanzen zusätzlich stärken in puncto Widerstandsfähigkeit. Gegen Ausgang des Winters können an Obst- und Ziergehölzen überwinternde Schädlinge mit einer sogenannten Austriebsspritzung bekämpft werden, der Wirkstoff ist hier auf Paraffinöl- oder Rapsölbasis ganz ohne insektizide Gifte.

Bei Fragen zum Thema wenden Sie sich gerne vertrauensvoll an uns, Befallsproben oder Fotos helfen oft bei Diagnosen,denn viele Schadbilder ähneln sich oftmals.

 

.... liegen besondere Geschenke im Trend der Zeit. Wie wäre es mit einer Alternative zum vergänglichen Blumenstrauß? Verschenken Sie Kübel- oder Gartenpflanzen, von dem der oder die Beschenkte Wochen, Monate oder sogar Jahre etwas hat! Blühende Saison- und Kübelpflanzen, Hortensien oder Rosen je nach Jahreszeit, Pflanzen mit Symbolcharakter wie Gingko oder Eiche, ein Obstbäumchen, ein besonderes Gehölz oder ein Kräutersortiment für den Hobbykoch, es ist sehr viel möglich. Dazu bieten wir Ihnen gratis einen sehr geschmackvollen Verpackungsservice, der sehr gerne von vielen Kunden in Anspruch genommen wird. Und natürlich gibt es für den unsicheren oder unentschlossenen Schenker, die Möglichkeit,an unserer Kasse einen unserer attraktiven Geschenk-Gutscheine versehen mit einem entsprechenden Euro-Betrag zu erwerben, nach Vorab-Überweisung verschicken wir unsere Gutscheine auch gerne gratis bundesweit, Anruf oder E-Mail genügt.